Alexander Pfeiffer

Alexander Pfeiffer wurde 1971 in Wiesbaden geboren, wo er bis heute lebt. Er ist Schriftsteller, Kulturjournalist, Literaturveranstalter, Moderator und Workshopleiter. Von 2007 bis 2014 war er hessischer Landesvorsitzender des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS).

Neben zwei Bänden mit Kurzgeschichten und zwei Gedichtbänden veröffentlichte er bislang vier Kriminalromane und gab die Anthologiereihe „KrimiKommunale“ heraus. 2014 erhielt er den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi. Zuletzt erschienen sein Roman „Geisterchoral“ (Emons-Verlag, Köln 2016) um den Filmvorführer und Privatdetektiv-wider-Willen Sänger sowie der Gedichtband „Begrabt mein Herz an der Biegung der Schwalbacher Straße“ (gONZo Verlag, Mainz 2017).

Pfeiffer ist unbelehrbarer Fan des Hamburger SV, musikabhängiger Vinylfetischist und Hobbyboxer.

Mehr Informationen: www.alexanderpfeiffer.de